Home l Unternehmen l Kontakt l Impressum l Inhalt



ANWENDERGEMEINSCHAFT
CALCULAT_KOM  
 
Ziele

Aktuelles

Veranstaltungen

   Geschäftsführertage
   Interessententage
   Controllertage
   Workshops

Programme

   Controlling
   Wirtschaftsplanung
   Gebührenkalkulation
   Investitionsplanung
   Anlagenverzeichnis
   Risikomanagement
   Statistik
   Kredit
  
   Dokumentation
   Technologie
   Entwicklung
   Wartung

Referenzen

Vertrieb

ANLAGEVERZEICHNIS - ABLAUF Hintergrund l Aufbau l Ablauf l Berichte

Zunächst wird mit Hilfe einer Schnittstelle der Anlagenbestand aus der Anlagenbuchhaltung übernommen. Innerhalb des ANLAGEVERZEICHNISSES kann eine eigene der Gebührenkalkulation dienende Verwaltungsstrukur aufgebaut werden. Der Anwender weist die Anlagen aus dem Anlagenbuch vollständig in die Verwaltungsstruktur zu.

Unabhängig von den Anlagen wird eine Verwaltung für Bewertungsparameter entwickelt, die später der entkoppelten Verwaltung - analog zu den Kostenverteilungsschlüsseln in CONTROLLING - vom Anlagegut dient.

So wie in INVESTITIONSPLAN für jede Investition individuell vereinbart diverse Berechnungen ausgeführt werden können, so kann der Anwender auch hier pro Anlagegut neben den klassischen Bewertungsparametern individuelle Anteile ergänzen.

Abschließend werden die kalkulatorischen Abschreibungen auf der Ebene der Kostenstellen, dem CONTROLLING zur Zuweisung angeboten. Dort gelangen sie über den zugewiesenen Kostenverteilungsschlüssel direkt in die Gebührenkalkulationen der öffentlichen Einrichtungen. Die kalkulatorische Abschreibung steht den Anwendern dort dann optional zur Verfügung.

Jedes Jahr muss durch eine sachgerechte Ergänzung des Anlageverzeichnisses die Übereinstimmung mit dem Anlagebuch auf den aktuellen Stand gebracht werden. Getrennt davon muss die alternative Bewertung der neuen Anlagegüter - oder -gruppen erfolgen. Eine Anzahl geeigneter Berichte unterstützt die Anwender in jeder Bearbeitungsphase auf geeignete Weise.