Home l Unternehmen l Kontakt l Impressum l Inhalt



ANWENDERGEMEINSCHAFT
CALCULAT_KOM  
 
Ziele

Aktuelles

Veranstaltungen

   Geschäftsführertage
   Interessententage
   Controllertage
   Workshops

Programme

   Controlling
   Wirtschaftsplanung
   Gebührenkalkulation
   Investitionsplanung
   Anlagenverzeichnis
   Risikomanagement
   Statistik
   Kredit
  
   Dokumentation
   Technologie
   Entwicklung
   Wartung

Referenzen

Vertrieb


INVESTITIONSPLANUNG Hintergrund l Aufbau l Ablauf l Berichte

Dieser Teil des Programms ist u.a. auf die Unterstützung der in den Eigenbetriebsverordnungen geforderten mehrjährigen Finanzplanung ausgerichtet. Folgende Integration ist möglich:

WIRTSCHAFTSPLAN Übersichten zur Investitionstätigkeit auf den Ebenen
CONTROLLING Übergabe numerischer Auswirkungen auf allen Ebenen
STATISTIK Übernahme von Konstanten zur konsistenten Ermittlung von Folgekosten

Insbesondere der Notwendigkeit, die investitionsbedingten Einnahmen und Ausgaben einrichtungsbezogen und kumulativ zu betrachten, kann mit Tabellenkalkulationen nur unzureichend entsprochen werden. Genau dies ist jedoch u. a. grundlegend für die Gebührenkalkulation.

Die Erfassung und Fortführung eines komplexen
mehrjährigen Investitionsszenarios verschafft in diesem autonomen Programmteil die notwenige Übersichtlichkeit, Flexibilität und Integrationsfähigkeit. Durch die Parallelität von pauschal ermittelten und manuell erfassten Planwerten kann die Genauigkeit den Erkenntnissen gleitend angepasst werden. Ein branchenorientiertes Programmkonzept unterstützt sowohl allgemeine als auch spezielle Anforderungen.

Das umfangreiche
Angebot an Berichten und Übersichten verschafft auf jeder Ebene (Aufgabenträger, Öffentliche Aufgabe, Öffentliche Einrichtung, Anlagengruppe, ...) einen detaillierten Überblick. Es zeigt die Auswirkungen der Investitionen pro Jahr oder über beliebige Zeiträume. Insbesondere die Ausgabe der investitionsbezogenen Detailübersichten ist in der Praxis weit verbreitet.

Separate Investitionsplanung erhöht die Transparenz, die Flexibilität und Verfahrenssicherheit.